Beleuchtung am Arbeitsplatz

Beleuchtung am Arbeitsplatz

Die Arbeitsplatzgestaltung in der Industrie muss vielen Anforderungen gerecht werden: Sie soll eine hohe Produktivität und Qualität ermöglichen, gleichzeitig aber auch die Gesundheit und Sicherheit des Arbeitnehmers berücksichtigen. Eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt dabei die Beleuchtung am Arbeitsplatz: Wie in Studien belegt ist, sorgt eine gute Ausleuchtung nachweislich für mehr Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft. Die Beschäftigten bleiben mental länger fit und ermüden weniger schnell. Die höhere Konzentrationsfähigkeit führt zu einer besseren Qualität der Arbeit, die Fehlerrate sinkt. Damit nimmt auch die Gefahr von Arbeitsunfällen ab.

Wieviel Lux für den modernen und ergonomischen Industriearbeitsplatz sind notwendig?

Die für Industriearbeitsplätze gültige Norm EN 12464-1 fordert je nach Tätigkeit eine Beleuchtungsstärken zwischen 200 und 750 Lux. Eine höhere Stärke bietet aber die Möglichkeit, die Beleuchtung optimal an den individuellen Menschen anzupassen. Zum Beispiel steigt mit zunehmendem Alter der Lichtbedarf – während also junge Menschen eine geringere Beleuchtungsstärke als angenehm empfinden, benötigen ältere Menschen deutlich mehr Lux für die gleiche Tätigkeit. Da im Rahmen von flexiblen Arbeitszeitmodellen und bei Teams mit rotierenden Tätigkeiten ein Arbeitsplatz von mehreren Mitarbeitern genutzt wird, sollte sich die Beleuchtungsstärke also leicht anpassen lassen und auch Reserven oberhalb der Norm bieten.

Gleichmäßige Ausleuchtung mit guter Farbwiedergabe

Neben der Beleuchtungsstärke sind aber noch weitere Faktoren wichtig: So verhindert eine gleichmäßige Ausleuchtung des gesamten Arbeitsbereichs eine ungewünschte Schattenbildung. Gerade um farblich markierte Bauteile, Kabel oder Ähnliches gut unterscheiden zu können, ist zudem der Farbwiedergabeindex ein wichtiger Kennwert für eine gute Beleuchtung: Je höher er ist, umso natürlicher erscheinen die Farben. Die Norm fordert hier Ra=80. Ein etwas kälteres Licht wirkt zudem aktivierend, der Mensch fühlt sich wach und fit.

Leicht individuell anzupassen

Gleichzeitig ist die richtige Ausrichtung der Leuchte ein wichtiger Faktor für eine optimale Arbeitsplatzbeleuchtung – denn was für einen kleinen Menschen eine perfekt eingestellte Beleuchtung ist, kann für einen großen Menschen Reflexionen und schlecht ausgeleuchtete Bereiche bedeuten. Und wer nicht richtig sieht, wird unterbewusst seine Haltung auf bessere Sichtverhältnisse ausrichten – was im Extremfall zu einer ungesunden Körperhaltung und zu Rückenschmerzen und Verspannungen führen kann. Im Optimalfall lässt sich der Lichtbedarf ganz speziell auf einen bestimmten Tätigkeitsbereich ausrichten und an die persönliche Körpergröße oder Sitzposition anpassen.

Wartungsfrei und energieeffizient

LED-Leuchten sind wartungsfrei, haben eine Lebensdauer von 60.000 Stunden und sparen vor allem Energie – bis zu 60 Prozent weniger Strom verbraucht eine moderne LED-Leuchte im Vergleich zu konventionellen Leuchten.

Summary

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben