Für jede Art von Oberfläche die richtige Beleuchtungslösung

Haben auch Sie sich schon einmal die folgende Frage gestellt: Wie findet man die kleinsten Fehler auf Oberflächen? Hierfür bedarf es perfekte Lichtverhältnisse. Denn nicht immer reichen Tageslicht oder künstliche Lichtquellen in Werkstätten und Betrieben aus, um eine ordnungsgemäße Oberflächenkontrolle durchzuführen. Und: Nicht jede Oberfläche erfordert die gleiche Lichtart. Die eine spezifische Beleuchtung, die auf unterschiedlichen Oberflächen jeden Fehler für das menschliche Auge sichtbar macht, gibt es nicht.
Pfeifer und Seibel hat zwei Arten von Beleuchtungstechniken entwickelt, die dabei helfen, Fehler zu erkennen: die Surface-Technik, die ein kontrastreiches Streifenlicht auf die zu prüfende Oberfläche wirft, und die DeepSee-Technik, die eine hohe punktuelle Leuchtdichte auf der Oberfläche entwickelt.
Mit diesen Technologien lässt sich nicht nur der PS Mobile Light Inspector ausstatten. Auch flexible Einzelleuchten oder Gelenkarmleuchten für Industriearbeitsplätze oder andere Anwendungsgebiete werden mit entsprechender LED-Technik zur wirkungsvollen Beleuchtungslösung für die Oberflächenkontrolle ausgestattet. Damit erschließen die LED-Leuchten zusätzlich zur Lackkontrolle bei der Karosserieinstandsetzung ganz neue Anwendungsbereiche wie etwa die Möbelherstellung oder den Musikinstrumentenbau.

Oberflächenkontrolle für jeden Anwendungsfall mit der richtigen Technik

Streifenlicht auf einer Fahrzeugkarosserie
Streifenlicht auf einer Fahrzeugkarosserie

Leuchten mit Surface-Technik werfen ein Streifenlicht auf die zu prüfende Oberfläche. Es sorgt für einen hohen Kontrast zwischen hellen und dunklen Bereichen. Dabei bewirken schadhafte Stellen auf der Oberfläche eine Ablenkung und Verzerrung des Streifenmusters. Mit Hilfe der Surface-Technik werden daher auf Glas Wellen und Unebenheiten sichtbar, auf lackierten und polierten Blechen und auf Holz kommen Beulen, Dellen, Kratzer und Orangenhaut zum Vorschein.

Bei der DeepSee-Technik realisieren High-Power LEDs im zusammenspiel mit einer engstrahlenden Optik, eine extrem hohe Beleuchtungsintensität auf der Oberfläche. Diese punktuelle Leuchtdichte, macht, ähnlich wie bei intensiver Sonneneinstrahlung, Fehler sichtbar. So lassen sich mit der DeepSee-Technik auf Glas oder Acrylglas selbst feinste Kratzer feststellen, auf poliertem Blech und auf Holz werden selbst hologrammartige Polierschleier und Schlieren erkennbar.

Von der Einzelleuchte bis zum fahrbaren System

Lack- und Oberflaechenkontrolle mit moderner LED TechnikDie Einzelleuchte PS Surface Light ist in verschiedenen Längen und in den Farbtemperaturen 3.000 K, 6.500 K und 2.700 K lieferbar. Das LED-Modul mit satinierter Abdeckung ist sehr eng mit LEDs bestückt und entwickelt einen schmalen, intensiven Lichtstreifen auf der zu prüfenden Oberfläche.

Die zweiflammige Leuchte PS DeepSee Light Duo ist in zwei verschiedenen Längen erhältlich und wurde speziell für den Einsatz an Kontroll- und Prüfarbeitsplätzen entwickelt. Dazu wird die Leuchte einfach oben am Arbeitsplatz montiert. Sie ist erhältlich in der Farbtemperatur 5.000 K (neutral-weiß).

Die LED-Gelenkarmleuchte PS FlexLED mit DeepSee-Technik, erhältlich ebenfalls mit 5.000 K in der Farbtemperatur (neutral-weiß), ist für Kontroll- und Prüfarbeitsplätze konzipiert. Dazu lässt sie sich seitlich am Tisch festklemmen.

Das fahrbare System PS-Mobile Light Inspector kann kundenspezifisch mit den verschiedenen LED-Leuchtentypen und -längen bestückt werden. Über die zentrale Steuereinheit lassen sich die unterschiedlichen LED-Typen einzeln dimmen und damit je nach Anwendungsfall verschiedene Lichtsituationen und Farbtemperaturen erzeugen. Aufgrund des geringen Montageaufwands kann das System schnell und einfach in Betrieben, Werkstätten und Arbeitsräumen eingesetzt werden. Auf Wunsch ist es auch mit einem Leuchtenüberbau (45 Grad) oder als komplettes Lichttunnelsegment konfigurierbar. Der PS Mobile Light Inspector ist die günstige Alternative zu großen und kostenintensiven Lichttunneln, den sich Kleinbetriebe oder Manufakturen nicht leisten können.

Überall dort, wo der Einfall von Tageslicht oder die vorhandene Beleuchtung nicht ausreichen, eine qualitativ hochwertige Oberflächenkontrolle durchzuführen, sorgen die LED-Beleuchtungslösungen von Pfeifer und Seibel für perfekte Lichtverhältnisse. So lassen sich fehlerhafte Flächen schnell und sicher erkennen, daraus resultierende Reklamation und ungewollte Nacharbeiten wirkungsvoll vermeiden.

Sie haben weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns:

*

*



*








*Felder, die mit Sternchen gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden, um das Formular absenden zu können.


* Durch diese Bestätigung erhält die Pfeifer und Seibel GmbH meine ausdrückliche Zustimmung, die hier durch mich übertragenen Daten zu speichern, zu verarbeiten und firmenintern zu übermitteln. Die Pfeifer und Seibel GmbH darf mich im Rahmen dieser Anfrage kontaktieren.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben