UV Licht im Hühnerstall

Ostereier – Mehr Vitamin D dank des richtigen Lichts

Ostern steht vor der Tür und traditionell werden an den Ostertagen gerne Eier verzehrt. Aber wussten Sie, dass Hühnereier mehr Vitamin D erhalten, wenn sich die Hühner im Freien aufhalten:

Bei uns Menschen reichen schon ein paar Minuten Sonnenlicht aus, um den benötigten Vorrat an Vitamin D aufzufüllen. Auch bei Hühnern ist es ähnlich. Deshalb erhalten die Eier von Freiland-Hühnern deutlich mehr Vitamin D als beispielweise Eier von Legehennen, die im Stall gehalten werden.

Der Forschungsverbund nutriCARD hat sich kürzlich die Frage gestellt, wie sich der Vitamin D-Gehalt im Hühnerei verbessern lässt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kamen nach zahlreich durchgeführten Studien zu dem Ergebnis, dass sich der Vitamin D-Gehalt um das Fünffache des normalen Vitamin D-Gehaltes im Ei steigern ließ, wenn die Hühner im Freiland gehalten werden.

Befinden sich die Legehennen in Bodenhaltung, lässt sich der Vitamin D Gehalt im Ei durch Anbringen von UV-emittierender Beleuchtung im Stall erhöhen.  Bei der Wahl der Beleuchtung ist allerdings darauf zu achten, dass die Augen der Hühner sehr empfindlich auf die Veränderung des Lichts reagieren. Die Augen der Hühner unterscheiden sich von denen der Menschen. Das Licht, welches wir als Menschen wahrnehmen, ist ein Teil des elektromagnetischen Spektrums, das unsere Augen wahrnehmen können, bekannt als das sichtbare Spektrum. Die spektrale Empfindlichkeit und das sichtbare Spektrum von Geflügel oder was sie tatsächlich sehen, ist nicht das Gleiche wie bei einem Menschen.

 

 

Der Vitamin D Gehalt im Ei lässt sich durch diese Methode allerdings nicht unbegrenzt steigern. Im Umkehrschluss bedeutet dies: Eier können also nicht so viel Vitamin D speichern, dass sie für den Menschen gesundheitlich bedenklich wären.

 

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben